Bewertungen meiner Schüler

 

Ich habe Michael kennengelernt, da war ich bereits Ende 50 und hatte Lust Gitarre zu spielen. Seine unkomplizierte Art hat mich von Beginn an beeindruckt.
Er schafft es immer wieder geduldig, kreativ und humorvoll die gemeinsam gesteckten Ziele zu erreichen, auch wenn ich manchmal schon aufgeben will.
Dabei kann er alles so geschickt erklären und auf's Papier bringen, dass ich es auch zu Hause üben kann.
Die Lust am Spielen ist nicht nur geblieben, sondern hat auch schon zu einem gewissen Erfolg geführt!
Merci

- Dieter

 

Michael ist ein sehr guter und empfehlenswerter Lehrer. Sowohl technisch als auch menschlich ist er in der Lage, sich auf mein Niveau (Anfänger) einzulassen und wirkt dabei sehr motivierend.
Gerade in den Motivationslöchern, welche hin und wieder auftreten, wenn man sich selbst unter Druck setzt, hat er immer ein gutes Wort parat.

Was ihn meiner Meinung nach zusätzlich auszeichnet, ist seine strukturierte Art zu arbeiten. Er zieht ständig rote Fäden und erklärt musikalische Zusammenhänge so, dass man sie früher oder später zu verstehen lernt und im besten Fall selber erkennt. Bei der ganzen theoretischen Wissensvermittlung kommt die Kreativität auch nicht zu kurz.
Der Unterricht fühlt sich so an, als würde man zu einem guten Freund gehen, um eine Stunde konzentriert an etwas zu arbeiten. Also absolut zu empfehlen!

- Alex

^^^

 

Geduldig, motivierend, an Lerntempo (und meinen Übungs"fleiß") angepasst, langsam neue Akkorde oder Techniken einführend. Rundum gute Erfahrungen aus den letzten 6 Monaten. Danke sagt Anfänger Erik.

- Erik

 

Michael Hußmann ist ein sehr professioneller Gitarrenlehrer und Pädagoge, der es versteht, verständlich und anschaulich das Spiel, aber auch die Theorie zu vermitteln. Er ist inspirierend und motivierend, begleitet anschaulich und verständlich die zu lernenden Musikstücke.
Er ist absolut termintreu, freundlich und geduldig.
Seit Jahren bin ich eine begeisterte Schülerin.
Gerne gebe ich eine uneingeschränkte Empfehlung weiter.

- Lida

 

Als ich zum ersten Mal bei Michael vorbei kam, hatte ich schon mehr als 10 Jahre in Bands und mit anderen Gitarrenlehrern gespielt. Er sagte mir damals, dass er gern "meine Wissens-Inseln verbinden würde".

Inzwischen bin ich diesem Ziel deutlich näher gekommen. Michael ist ein Musiker par exellence - theoretisch versiert und praktisch sehr breit und tief aufgestellt. Er hat ein sehr gutes Gehör und kann zudem sein Wissen sehr anschaulich vermitteln.

Ich schätze es sehr, dass ich meist nur mit einer Idee vorbereitet zu ihm kommen kann und mit einem vollständig transkribierten Song nach Hause gehe. Michael ist fachlich und menschlich absolut empfehlenswert. Ich bin froh, dass ich ihn damals gefunden habe.

- Matthias

^^^

 

Bin jetzt schon etliche Jahre bei Michael Schüler, was allein ja schon ein Qualitätszeichen ist. Er schafft es immer, Freitagnachmittags nach einer langen Arbeitswoche bei mir ein Hoch auszulösen, indem wir zusammen Musik die ich gern mag in seiner Stunde behandeln: egal ob Stone Temple Pilots, Jimi Hendrix, Bossa Klassiker von Jobim oder Jazz Standards...
als studierter und diplomierter Jazzgitarrist hat er alles drauf, in Theorie und Praxis. Als versierter Methodiker - was nicht von jedem Lehrer zu behaupten ist - versteht er es, auf das Niveau seines Schülers einzugehen, Schwieriges 'herunterzubrechen' und Dinge von verschiedenen Seiten zu erklären, wenn er merkt, dass etwas nicht verstanden wurde. Ob nun 3 Akkord-Lagerfeuergitarre oder Jazz-Impro... bei Micha seid ihr gut aufgehoben. Und was mir sehr wichtig ist und ich bei ihm überaus schätze: die zwischenmenschliche Chemie und der typische Musikerhumor! ;-) Und... n Käff oder n Tee gibt's standardmäßig, falls gewünscht. Unbedingte Empfehlung! Einfach anrufen und ne Probestunde vereinbaren!!

- Hendrik

^^^

 

Wer mit seinem Gitarrenspiel die eigenen Möglichkeiten vielseitig austesten und entwickeln möchte, wird in Michael Hußmann einen sehr professionellen, einfühlsamen und flexiblen Coach finden. Ich selbst kam mit geringen, autodidaktisch angeeigneten Vorkenntnissen zu ihm und bin jetzt seit rund 18 Monaten dabei. Anfangs wußte ich selbst nicht so genau, welche Spielweise mir liegen würde und wie ich weitermachen könnte. Natürlich sollte das möglichst von Anfang an mit dem Aufbau eines wachsenden Song-Repertoires verbunden sein.

Meine Erfahrung ist es seither, dass Michael auf jeder Lernstufe vorrangig Wert auf Musikalität legt. Bessere Spieltechnik ist dafür die Voraussetzung, aber kein Selbstzweck. Das betrifft auch das Einbinden von Musiktheorie, wo erforderlich (wie in meinem Fall), wodurch allmählich eine Plattform entsteht, auf der ich anfangen könnte, mir selbst einfache Stücke auszudenken - was ja der Sinn der Sache ist.

Damit das Training auch außerhalb des Unterrichts nachhaltig abläuft, gibt es Song-Sheets mit oder ohne Noten (je nach Kenntnis) sowie mp3-Dateien zum Mitspielen. Wer damit intensiv arbeitet kommt schnell voran. Zugegeben, manchmal folgte in meinem Fall nach zwei Schritten voran erst noch einer zurück, aber dadurch gewann die Spielweise an Sicherheit und Solidität. Mein Lernspektrum reichte bisher von einfachen Arpeggien über verschiedene Rock- und Folkrhythmen bis zum Folk-Fingerpicking und schließlich Anleitung zum eigenen Solospiel. Dazu gehörte immer auch Training zur Gehörschulung - also Tonart, Rhythmus und selbständiges "Mitschreiben" von Akkordfolgen oder Soli.

Wer bestimmte Songs oder Stile bevorzugt, kann dies bei Michael - im Rahmen selbst gesetzter Grenzen - auch individuell einbringen. Ich empfinde das als Vorteil. Michael hat gerade dadurch in den vielen Jahren als professioneller Gitarrencoach ein sehr umfangreiches Repertoire von Spielarten und Musikstücken von den 70'ern bis heute gesammelt, die nun allen seinen Schülern zur Verfügung stehen.

In meinem Fall erwies sich bisher jede Unterrichtsstunde als motivierend, verbunden mit dem Gefühl, wieder ein bisschen mehr und besser spielen zu können.

- Jörg

^^^

 

Ich habe Michael aufgesucht, um nach 16 Jahren des Gitarrenspiels endlich in meiner Jazz-Improvisation etwas voran zu kommen. Dies ist mir gelungen, und ganz nebenbei hat Michael mit viel Ruhe und Geduld mit einigen Fehlvorstellungen auf meiner Seite "aufgeräumt", was mir in der Summe sehr viel bei der Weiterentwicklung meines eigenen Spiels gebracht hat. Ich kann Michael insb. auch fortgeschrittenen Gitarristen wärmstens empfehlen!

- Tobias

 

Ich hatte mir vor Jahren das Gitarrenspielen selbst beigebracht. Kannte keine Noten, nur ein paar Griffe. Null Ahnung von Theorie. Halt so Lagerfeuergitarre. Dazu kam noch ein Handicap; ich hatte durch einen Unfall ein Zeigefingerglied der rechten Hand verloren, was das Zupfen erschwerte.

So habe ich mich Anfang 2017 entschieden Gitarrenunterricht zu nehmen. Mir ist Preis und Leistung sehr wichtig.
Ich muß sagen, dass Michael Hußmann meine Erwartungen übertroffen hat und ich sehr froh bin, auf seiner Internetseite gelandet zu sein.

Ich war im Juni 2017 im Urlaub und nahm meine Gitarre natürlich mit zum Üben. Urlausgäste die mir bei Üben zuhörten fragten mich, "ob ich in einer Band spiele." Auch Personen aus meinen unmittelbaren Umfeld gaben mir schon nach kurzer Zeit ein sehr positives Feedback, wie sich mein Gitarrenspiel in kurzer Zeit verbessert hat.

Ich bin sehr dankbar, das mir Michael Hußmann zu diesem sehr schönen Feedback verholfen hat.

TRAUT EUCH !!! DER MACHT DAS SEHR GUT !!!

- Uwe

^^^

 

Ein Gitarrenlehrer für alle Fälle. Ob Anfänger oder Wiedereinsteiger, für ihn kein Problem, ob Pop, Rock oder Jazz, er zeigt alles Wichtige, Rhythmus oder Solospiel, Harmonielehre und Notenkenntnisse. Hier lernt man alles.

- Werner

 

Es ist jetzt mehr als vier Jahre her, dass ich mir in meinem hohen Alter von 47 Jahren in den Kopf gesetzt hatte Gitarre spielen zu lernen. Dass dies ohne den passenden Gitarrenlehrer nicht funktionieren würde, war mir klar. Auf der Suche nach dem passenden Lehrer bin ich auf Michael Hußmann gestoßen und ich muss sagen, dies war ein absoluter Glücksgriff.

Es gelang ihm, mir als Anfänger innerhalb kürzester Zeit die Grundkenntnisse zu vermitteln, die man benötigt, um einfache Lieder spielen zu können. Auf diese Weise stellten sich schnell Erfolgserlebnisse ein und ich blieb mit sehr viel Spaß bei der Sache.

Besonders gut gefällt mir, dass alles Neue immer anhand von konkreten Liedern erlernt wird. Auch theoretisches Wissen wird vermittelt, aber dies nur in dem Maße in dem es notwendig und erforderlich ist und immer verständlich und nachvollziehbar. Er geht auch immer auf meine manchmal sehr speziellen Musikwünsche ein und findet aufgrund seines umfangreichen musikalischen Fachwissens immer eine Lösung, um die Lieder für mich spielbar umzusetzen. Mit viel Geduld, Ausdauer und guter Laune versucht er mir diese dann beizubringen. Wenn es mal nicht auf Anhieb klappt, hat er immer einen Vorschlag, wie ich vielleicht durch einen anderen Weg und durch andere Übungen doch noch zum Ziel kommen kann.

Ich weiß, dass ich sicher kein Gitarrenvirtuose mehr werde, aber dass ich bis heute durchgehalten habe und weiterhin sehr motiviert bin Neues zu lernen und bereits Gelerntes zu vertiefen, hängt sicherlich viel mit Michael als Gitarrenlehrer zusammen. Mit dem was ich mit ihm zusammen erreicht habe bin ich sehr zufrieden.

Ich kann jedenfalls jedem, der Gitarre spielen lernen möchte, Michael als Lehrer nur empfehlen. Auch der Preis für eine Einzelstunde ist sehr fair und er geht auch hinsichtlich der Planung der Unterrichtszeiten sehr flexibel auf die Wünsche des Schülers ein.

- Andreas

^^^

 

Michael Hußmann holt seine Schüler da ab wo sie mit ihrem Können gerade stehen. Egal, ob Anfänger oder Fortgeschrittener. Egal, ob Akustik- oder E-Gitarre.

Ich habe mehrere Jahre Unterricht bei ihm gehabt, aber auch bei anderen Lehrern. Da gab es große Unterschiede für mich. Zum Teil war Unterricht selbst bei Gitarristen mit jahrelanger Bühnenerfahrung rausgeschmissenes Geld. Das waren tolle Musiker, aber keine Lehrer. Daher will ich die sehr gute Qualität seines Unterrichts beschreiben:
Er arbeitet mit dem Schüler zusammen, d.h. er erfragte meine Interessen, den Musikgeschmack, die aktuellen Kenntnisse und die Ziele und erarbeitete alles gemeinsam in kleinen Schritten und mit viel Spaß.

Auf Fragen antwortet er so, wie es dem Wissensstand des Schülers entspricht, also ohne Fachchinesisch, aber mit viel Expertise. Dabei bringt er neue Impulse, so dass man nebenbei noch Musik rechts und links neben dem bisherigen eigenen Interesse kennen lernt und den Horizont erweitert. Wer Musik schon liebt (und Fragen stellt), bekommt sie noch näher gebracht.

Er hat viel Geduld und ein außerordentliches musikalisches Fachwissen. Kennt sich in verschiedensten Stilen aus. Er ist studierter Musiker und Lehrer, eine Kombination, die sehr selten ist. Das Lehren ist auch eine Kunst, genau wie die Musik: gute Lehrer müssen also 2 Künste beherrschen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt deshalb absolut, das ist nicht bei jedem Lehrer so.

Zu Hause üben muss ich allerdings noch ;)
Aber die Anleitung und das Feedback dazu bekam ich bei Michael Hußmann besser als von einem Buch oder aus dem Internet.

- Gudrun

^^^

 

mail@michaelhussmann.de | Impressum